Aktuelles aus der Gemeinde: Gemeinde Böbingen

Seitenbereiche

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Aktuelles aus der Gemeinde

Hauptbereich

Öffentliche Bekanntmachung - öffentliche Auslegung nach §3 Abs. 2 BauGB, Bebauungsplan "Sommerrain-West"

Autor: Julia Weidenbacher
Artikel vom 28.06.2021

Gemeinde Böbingen an der Rems

Ostalbkreis

Öffentliche Bekanntmachung

 

Öffentliche Auslegung nach § 3 Abs. 2 BauGB

Bebauungsplan „Sommerrain-West“

 

Der Gemeinderat der Gemeinde Böbingen an der Rems hat am 14.06.2021 in öffentlicher Sitzung den Entwurf des Bebauungsplanes „Sommerrain-West“ mit örtlichen Bauvorschriften gebilligt und beschlossen, diesen nach § 3 Abs. 2 Baugesetzbuch (BauGB) öffentlich auszulegen.

Der Beschluss zur Auslegung des Bebauungsplanes wird hiermit gemäß § 3 Abs. 2 BauGB bekannt gemacht.

Der Bebauungsplan wurde als Bebauungsplan im beschleunigten Verfahren gemäß §13b BauGB aufgestellt. In diesem Verfahren gelten die Vorschriften des vereinfachten Verfahrens nach § 13 Abs. 2 und 3 Satz 1 entsprechend. Von der Durchführung einer Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB, der Erstellung eines Umweltberichts nach § 2 a BauGB sowie der Eingriffsausgleichsbilanzierung (§ 13 a Abs. 2 Nr. 1 BauGB i. V. m. § 13 Abs. 3 BauGB) wird abgesehen.

Der Geltungsbereich des Bebauungsplanes betrifft die Flurstücke 733/3 (Straße Sommerrain), 734/1 und Teilflächen der Flurstücke 734/2 (Park&Ride-Anlage), 762 und 124/7(Haagweg) der Flur 3 der Gemarkung und Gemeinde Böbingen an der Rems mit einer Gesamtfläche von insgesamt ca. 0,52 ha.

Ziel und Zweck der Planung ist die Schaffung der planungsrechtlichen Grundlagen für die Ausweisung der dringend erforderlichen Wohnbauflächen für die Gemeinde Böbingen.

Die Gemeinde möchte in diesem Bereich eine Fläche für eine Wohnbebauung entwickeln und den Siedlungsbereich arrondieren. Insgesamt können mit der geplanten Bebauung eine städtebauliche Qualität und eine geordnete Entwicklung des Gebiets am Ortsrand gewährleistet werden.

Maßgebend für die Abgrenzung des Geltungsbereiches und den Inhalt des Bebauungsplanes sind der Lageplan und die textlichen Festsetzungen des Planungsbüros LK&P. Ingenieure, Mutlangen vom 14.06.2021. Dem Bebauungsplan werden die Begründung (Anlage 1) vom Planungsbüro LK&P. Ingenieure, Mutlangen vom 14.06.2021, die Artenschutzrechtliche Relevanzprüfung (Anlage 2) vom Büro Visualökologie, Esslingen vom 10.09.2020, das Schalltechnische Gutachten (Anlage 3) vom Büro Gerlinger + Merkle, Schorndorf vom 10.07.2019/10.05.2021 sowie Baugrunduntersuchung mit Gründungsberatung (Anlage 4) vom Büro für Ingenieurgeologie, Ellwangen vom 27.06.2019 beigefügt.

Der Entwurf des Bebauungsplans mit örtlichen Bauvorschriften wird vom 12.07.2021 bis einschließlich zum 17.08.2021 im Rathaus Böbingen, Römerstraße 2,
73560, Böbingen an der Rems, zu den üblichen Dienstzeiten öffentlich ausgelegt. Der Inhalt der ortsüblichen Bekanntmachung und die auszulegenden Unterlagen stehen darüber hinaus auf der Homepage der Gemeinde www.boebingen.de zum Download bereit.

Die Öffentlichkeit kann sich in diesem Zeitraum über die allgemeinen Ziele und Zwecke sowie über die wesentlichen Auswirkungen der Planung informieren und innerhalb der genannten Frist zu dieser äußern.

Während der Auslegungsfrist können von Jedermann Stellungnahmen zum Entwurf, schriftlich oder auch mündlich zur Niederschrift im Rathaus der Gemeinde Böbingen an der Rems abgegeben werden. Schriftlich vorgebrachte Stellungnahmen sollten die volle Anschrift des Verfassers und die Bezeichnung des Bebauungsplanes enthalten. Die eingereichten Stellungnahmen werden dem Gemeinderat der Gemeinde Böbingen an der Rems zur Prüfung und Entscheidung vorgelegt. Eingegangene Stellungnahmen werden mit jeweiliger Namensnennung öffentlich behandelt. Soll eine Stellungnahme anonym behandelt werden, ist dies auf derselben eindeutig zu vermerken. Das Ergebnis wird mitgeteilt.

Es wird darauf hingewiesen, dass nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben können (§ 4a Abs. 6 BauGB).

 

Böbingen an der Rems, 28.06.2021

Gez. Stempfle, Bürgermeister

 

Titelblatt

Lageplan zum Bebauungsplan (PDF-Datei)

Textteil zum Bebauungsplan

Begründung zum Bebauungsplan

Schalltechnisches Gutachten

Artenschutzsrechtliche Relevanzprüfung

Baugrunduntersuchung 

Infobereich