Veranstaltungskalender

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Veranstaltungskalender

Hauptbereich

Wüsten, Wälder und Vulkane - Chile, Vortrag von Gerhard Albrecht

Wüsten, Wälder und Vulkane - Chile, Vortrag von Gerhard Albrecht
17.01.2020
19:00 Uhr
Kulturbeirat/Gemeinde
Adresse der Veranstaltung:
Bürgersaal, Rathaus
Römerstraße 2
73560 Böbingen an der Rems
Beschreibung der Veranstaltung:

"Wüsten, Wälder und Vulkane - Chile"

 

Chile ist mit einer Nordsüd-Ausdehnung von mehr als 5.000 Kilometern das längste Land der Welt und erstreckt sich über mehrere Klimazonen. Im Norden gilt die Atacama als trockenste Wüste, im Süden am antarktischen Meer bilden die Eisfelder und die Kaltregenwälder ganz gegensätzliche Naturlandschaften.

Die Gegensätze werden gemildert  in den gemäßigten Zonen in der geografischen Mitte des Landes. Doch hier prägen einige der weltweit aktivsten Vulkane das Landschaftsbild.

Gerhard Albrecht, Hobbyfotograf und Sektionsmitglied im Alpenverein Schwäbisch Gmünd, war in dem Land drei Monate unterwegs auf einer abenteuerlichen Reise.

Er berichtet über seine Erlebnisse mit seinen eindrucksvollen Bildern in einem neuen Multivisionsvortrag: 

Von Arica im Norden war eine Durchquerung der Atacama auf dem Altiplano bis nach San Pedro nur mit einem geliehenen Pick-Up mit Vierradantrieb möglich. Der Lohn war eine abenteuerliche Unternehmung mit der Besteigung des Vulkans Lascar allein auf 5.600 Metern Höhe. Per Autostop und mit lokalen Bussen ging die Reise weiter durch die Regionen Bio-Bio und Araucania.

Besondere Ziele waren dort die aktiven Vulkane Llaima und Lonquimay auf erlebnisreichen Trekkingtouren. Hier ergaben sich auch herzliche Kontakte mit den Mapuche, den indigenen Ureinwohnern des Landes. Die Seenregion im Süden bedeuteten für den Reisenden dann auch Entspannung und Erholung auf letzten Touren in der Natur mit fremder Flora und Fauna mit Wanderungen in den Araucarienwäldern. So lässt der Referent seinen Vortrag emotional mit einer Rückschau auf ereignisreiche Wochen ausklingen und feiert auch den glücklichen Ausgang einer einmaligen Reise.

Infobereich